Vision 2020

Die Zukunft im Kundenservice mitgestalten

Obwohl viele Unternehmen die Bedeutung von Servicequalität als Schlüssel zum Herzen ihrer Kunden durchaus anerkennen, haben Sie Mühe mit den sich ständig ändernden Anforderungen Schritt zu halten, neue Technologien abzuwägen und innovativen Trends eine Chance zu geben.

Die Fachkonferenz für unsere Kunden, Partner und Berater

Unsere Fachkonferenz „Vision 2020“ bietet genau hier Denkanstöße. Neben informativen, spannenden Keynotes rund um die Zukunft des Kundenservices und Neuigkeiten aus dem Hause Enghouse werden Sie Gelegenheit zum interdisziplinären Austausch mit unseren Kunden, Partnern und renomierten Beratern haben.

Die Veranstaltung ist kostenlos und löst vergangene Events wie unsere User Conference, den Enghouse Insider und den Consultants Day mit einem themenübergreifenden, innovativen Format ab.

Seien Sie unser Gast im charmanten und gleichermaßen imposanten Ring-Café in der Leipziger Innenstadt und melden Sie sich gleich heute an!

Erfolgsstrategien für Ihren Kundenkontakt

  • Innovationen & Technologie-Trends
  • Kundenverhalten & Marktentwicklung
  • Kommunikation im digitalen Zeitalter
  • Kundenzufriedenheit und langfristige Binding

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort - Außen
Saal

Ring-Café 
Roßplatz 8
04103 Leipzig
www.ring-cafe-leipzig.de/
Lage & Anfahrtsplan

Das traditionsreiche Ring-Café in der Leipziger Innenstadt

Mit seinem stilvollen Ambiente und charmanter Atmosphäre bietet das historisch imposante Ring-Café im Herzen Leipzigs den perfekten Rahmen für unsere Veranstaltung. Lassen Sie uns Zukunft gestalten in von Geschichte geprägten Räumen.

Hotels

Wir haben mit folgenden Hotels Vereinbarungen für Abrufkontingente:

Book Hotel
Radisson Blu
Ibis City Leipzig
Hotel Fregehaus
Intercityhotel

Bitte geben Sie bei der Buchung den Code Enghouse Vision 2020 an.

Gründe, warum Sie teilnehmen sollten

Ein großer Vorteil der „Vision 2020“ ist der Austausch mit den Nutzern unserer Software, unseren Partnern und Experten der Call- und Contact Center Branche gleichermaßen. Die Agenda berücksichtigt Themenschwerpunkte und Interessen jeder Zielgruppe und ist darauf ausgelegt, dem Informationsbedarf aller Teilnehmer gerecht zu werden. Lesen Sie hier, warum die „Vision 2020“ auch für Sie relevant ist!

  • Leuchttum-Projekte aus der Branche
  • Was sind aktuelle Top-Themen in der Branche
  • Was machen die Wettbewerber?
  • Kontakte knüpfen mit potentiellen neuen Partnern / Integratoren
  • Austausch mit Usern und Partnern
  • Interdisziplinärer Austausch mit anderen Partnern
  • Direktes Feedback der Kunden über aktuelle Bedarfe, sei System Integration oder anderes
  • Integrationsmöglichkeiten: z.b. VCC mit SAP, VCC mit Vocal Coach, VCC mit Vivocha etc.
  • Konkrete Informationen und Demos neuer Produktreleases und Updates
  • Produkt Roadmap des Enghouse Portfolio
  • Austausch mit Beratern und Usern
  • Datenschutz und Rechtskonformität
  • Konkrete Informationen und Demos neuer Produktreleases und Updates
  • Direktes Gespräch mit Enghouse Presales Mitarbeitern und Projektverantwortlichen bzw. Technikern über Implementierungs- und Optimierungsmöglichkeiten
  • Austausch und Best Practises mit anderen Kunden
  • Austausch mit Beratern und Partnern (Systemintegratoren)

Agenda

Beginn am Donnerstag, 11. Mai 2017 um 10 Uhr – Ende am Freitag, 12. Mai 2017 gegen 14 Uhr

Nähere Informationen zum Ablaufplan, zu den Themen und den Keynote Sprechern finden Sie hier.

Top Keynote

Call for Action: Wohin steuern die Contact Center im digitalen Wandel?

Die Kundeninteraktion als das A und O für einen exzellenten Kundenservice rückt zunehmend in den Fokus des strategischen Handelns. Zugleich wird die Daseinsberechtigung der Contact Center immer stärker in Frage gestellt. Werden Bots künftig die Agenten ersetzen und damit die Contact Center obsolet? Oder sind umgekehrt die Contact Center die natürlichen Schrittmacher der digitalen Transformation? Wohin entwickelt sich der Markt für Contact Center-Technologien und -Dienstleistungen?

Diese und weitere Fragen werden im Vortrag von Dr. Andreas Stiehler diskutiert. Der PAC-Analyst und ausgewiesene Experte für die Digitale Transformation nimmt dabei Bezug zu aktuellen Studien und Analysen von Pierre Audoin Consultants (PAC). Er plädiert dafür, über den Tellerrand zu schauen und sich von herkömmlichen Sichtweisen auf den Contact Center-Betrieb zu lösen. Er fordert die Contact Center auf, das Heft des Handelns selbst in die Hand nehmen.

Dr. Andreas Stiehler | Principal Analyst, Digital Enterprise, PAC Germany
Dr. Andreas Stiehler betreut in seiner Rolle als Principal Analyst Digital Enterprise bei Pierre Audoin Consultants (PAC) Forschungsaktivitäten zum Thema „Digitale Transformation“, mit Fokus auf den Digital Workplace und verwandte Themen. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich in diesem Zusammenhang auch mit Entwicklungen und Trends im Contact Center-Umfreld und ist verantwortlich für zahlreiche dedizierte Forschungs- und Beratungsprojekte in diesem Bereich.

Dr. Andreas Stiehler

Sprecher (Informationen werden permanent aktualisiert und ergänzt)

Begrüßung, Rückblick und Ausblick

In seiner Begrüßung blickt Ralf Mühlenhöver zurück und nach vorne – wie hat sich Enghouse entwickelt, und wo geht die Reise hin. Darüber hinaus gibt er einen kurzweiligen Überblick, wie sich die Kundenservicebranche verändert. Welche neuen Technologien haben tatsächlich Einzug erhalten, welche kommen noch? Er wird Wege aufzeigen, Enghouse als zuverlässigen Partner zu nutzen – heute und morgen.

Ralf MühlenhöverRalf Mühlenhöver – Vorstand Enghouse AG

Ralf Mühlenhöver studierte in Münster BWL und arbeitete danach als Vertriebsleiter für die Regionen Asien und Amerika in der Maschinenbaubranche. 1996 gründete er eine Unternehmensberatung im Telekommunikationsbereich und gründete 1999 die Voxtron GmbH, den deutschen Standort der Software-Gruppe. Seit dem Verkauf von Voxtron an die kanadische Enghouse-Gruppe in 2014 ist er verantwortlich für die gesamte DACH-Region sowie Osteuropa. Als Vorstand führt er die Produktlinien Andtek, Elsbeth und Voxtron.

Callrecording mit Voxtron – und dann?

Dennis Schottler präsentiert anhand eines Praxisbeispiels wie man mit Callrecordings einen nachhaltigen Coachingprozess inszenieren kann. Livedemo der voiXen CallCenter Edition.

Dennis SchottlerDennis Schottler – SQUT

Dennis Schottler, 47 Jahre, gebürtiger Hamburger, lebt und arbeitet in Berlin. Neben dem Fachmagazin SQUT® betreibt er mit seinem Team die gleichnamige Ausschreibungsplattform für Callcenter-Dienstleister. Er ist beteiligt an diversen Startups, berät Retailer bei der Beauftragung von externen Callcentern und hat vor drei Jahren das Unternehmen voiXen gegründet. Hier konnte er diverse prominente Investoren gewinnen. Seit 2016 vertreibt die voiXen GmbH ein Qualitätsdashboard für Unternehmen, die das Telefon als Hauptkanal des Kundendialogs nutzen.

Podiumsdiskussion

Provokante Fragen und ehrliche Antworten. Moderiert von Kristin Rosenow.

Kristin RosenowKristin Rosenow – Chefredakteurin SQUT

Kristin Rosenow ist Diplom Betriebswirtin und seit 2012 Teil des Teams der Schottler & Simon GmbH, wo Sie als Chefredakteurin die Fachzeitschrift für Service, Qualität und Technik – SQUT® – leitet. Ihre Expertise in vielen Themen rund um den Kundendialog konnte Sie zudem mehrfach auch mit Gastbeiträgen für Fachpublikationen oder bei Podiumsdiskussionen unter Beweis stellen.

Leuchtturm-Projekte aus der Branche

Welche Schritte zur Optimierung der Customer Experience machen Sinn? Immer häufiger setzen Unternehmen auf Client bzw. Customer Journeys zur Entscheidungsfindung. Wenn es dann aber zu Investments kommt, dann lauten die Entscheidungen häufig „Wir führen What’s App ein!“ oder „Wir optimieren den Self Service!“ – und das ohne die Auswirkungen auf die Kundenerlebnisse komplett zu durchdringen. Mit dann zwangsläufig negativen Reaktionen durch die Kunden.

Matias Musmacher zeigt von konkreten Beispielen, wie sich technische Innovationen positiv auf Kundenerlebnisse auswirken können. Aber auch welche Risiken die Einführung von Omnichannel-Konzepten für Kundenzufriedenheit und Empfehlerquote birgt.

Matias MusmacherMatias Musmacher – Managing Partner O’Donovan Consulting AG

Matias M. Musmacher konzentriert sich seit mehr als 18 Jahren auf die Lösung von Herausforderungen aus Vertrieb und Service mit innovativen technologischen Lösungen – seit 2008 als Managing Partner bei der O’Donovan Consulting AG. Auf seinen vorherigen Stationen bei High-Q Innovations, DB Dialog, TellSell Consulting sowie o.tel.o sammelte er umfangreiche Erfahrungen in Customer Care, CRM und Customer Experience Management – sowohl auf Unternehmerns – als auch auf Dienstleister- und Beraterseite. Aktuell unterstützt er seine Auftraggeber dabei, Strategien für eine kundenorientierte Unternehmensführung zu entwickeln und im Unternehmen umsetzen. „Unternehmen können am Markt gewinnen, wenn Sie es schaffen, Services in Abhängigkeit der jeweiligen Situation zu individualisieren, dass Kunden bleiben – an besten aus Bequemlichkeit, gerne auch aus Begeisterung.“ Er ist Co-Autor der Bücher „Innovationen im Kundenservice“ und „Business Process Outsourcing“.

Künstlerisch digital!

Begleiten und zeichnerisch protokollieren wird unsere Veranstaltung Stefan Wirkus, der unter seinem Slogan „Wirkus wirkt“ bekannte Künstler aus Hamburg.

Stefan Wirkus schafft Zeichnungen, die einen zum Schmunzeln bringen und komplexe Sachverhalte in einfache Bilder umsetzen. Seine Arbeiten liegen zwischen absolutem Erfolg und Geheimtipp. Was widersprüchlich klingt, ist es nicht. Denn neben der großen Plakatkampagne betätigt er sich in einem Segment, dass er sich der Deutsche Cartoonpreisträger selbst geschaffen hat: Scribble Speaker. Dabei protokolliert er am iPad während einer Tagung zeichnerisch alle Ergebnisse in Cartoons und präsentiert diese am Ende als besonderes Highlight des Tages in einem Abschlussvortrag. Eine unterhaltsame Mischung aus Moderation, teils ernsten Inhalten und gekonnten Zeichnungen. Manch einer würde sich kaum alle Inhalte der Tagung merken können, wären da nicht seine Bilder, die das Thema veranschaulichen und im Gedächtnis verankern.

Stefan Wirkus