Zusammen stärker
AndtekElsbethVoxtron

Veröffentlichungsdatum: Montag, 18. September 2017

Telefonie: Voller Kurs in Richtung europäischer Markt

Leipzig, Deutschland

Mit QMS reagiert Enghouse Interactive auf die EU-Richtlinie MiFID II.

Modernste Technologien hinsichtlich Schnittstellen und Webclient stehen im Mittelpunkt der neuen Version 6.0 des als APAS bekannten „AND Phone Application Server“ der Marke ANDTEK. Ein Teil des Funktionsumfangs des APAS-Moduls „AND Recorder“ wird zukünftig durch die Lösung „Quality Management Suite“ (QMS) abgedeckt. Durch ihre Unabhängigkeit von APAS und Lösungsanbietern wie z.B. Cisco ist QMS auf komplexe Anforderungen des europäischen Marktes ausgerichtet und kann somit Bedürfnisse wie z.B. die Einhaltung der neuen EU-Richtlinie MiFID II bedienen.

ANDTEK UI AdminDer „AND Phone Application Server“ (APAS) bietet eine Integration mit dem Cisco Unified Communications Manager (CUCM) und somit in vielfältiger Weise Teamfunktionen, basierend auf IP-Phone, Browser oder Jabber. Anwender haben jederzeit direkten Zugriff auf alle Funktionen, alle Aktivitäten und den aktuellen Datenbestand mit permanenter Synchronisierung.

Sprachaufzeichnung universell: AND Recorder und QMS

Künftig umfasst das Enghouse-Produktportfolio neben APAS eine weitere Sprachaufzeichnungslösung, auch für Cisco-Installationen. Während sich der Funktionsumfang der bisherigen Lösung „AND Recorder“ künftig ausschließlich auf SIP-Trunk-Aufzeichnung und Silent-Monitoring konzentriert, werden die anderen Funktionen durch die Produktlinie „Quality Management Suite“ (QMS) abgelöst. Enghouse bietet somit die Möglichkeit, einerseits kleinere Projekte mithilfe von „AND Recorder“ als Teil der APAS-Suite umzusetzen, andererseits mit QMS komplexen Herausforderungen gerecht zu werden, die sich aus MiFID-II-konformen Aufzeichnungen ergeben. Der Support für den kompletten Funktionsumfang von „AND Recorder“ ist bis Ende 2018 gewährleistet, Anwender der bisherigen APAS-Version erhalten ab sofort ein kostenfreies Migrationspaket zu QMS.

Flexible Admin-Schnittstelle

Eine neue Admin-Schnittstelle in APAS 6.0, basierend auf dem Webapplikations-Framework Angular 2, sorgt für höhere Flexibilität und Funktionalität. Dies erlaubt eine einfachere Konfiguration mit zusätzlichen, automatisierten Hilfsfunktionen, die mit jedem Release erweitert werden.

Volle Unterstützung von VMware-Snapshot

Aufgrund der großen Nachfrage von sogenannten Snapshots, also Kopien der auf Festplatte gespeicherten Dateien einer virtuellen Maschine (VM), unterstützt APAS 6.0 die VMware-Snapshot-Funktionalität vollständig.

ANDTEK UIKomfortables Webclient-Design

Das Webclient-Design in APAS 6.0 wurde in den Bereichen „AND Group“ (Chef-/Sekretariatsdienste) und Contact Center überarbeitet und modernisiert. So können Anwender jetzt den Displayplatz, speziell in Jabber, deutlich besser nutzen. Das Contact-Center-Menü bietet alle Funktionen, um Anrufe aus der Warteschleife zu verfolgen und an entsprechende Mitarbeiter weiterzuleiten.

 

Track-Calls ohne Jabber

Mithilfe einer neuen Funktion können Teilnehmer jetzt angerufen werden, ohne dass Jabber läuft. Die Anrufe werden vermerkt und können zu einem späteren Zeitpunkt zurückgerufen werden.

Über Astrid Pocklington

Marketing Manager für DACH/ CEE bei Enghouse Interactive seit Juni 2014.

<< Zurück zu Pressemitteilungen

Menu